Galerie

Content

Unsere Flitterwochen in Brasilien (Part 3)
Cataratas do Iguašu und Wasserkraftwerk Itaipu

Aeroporto International de SŃo Paulo / Guarulhos Landung einer TAM Maschine SŃo Paulo aus der Luft Flughafen in Foz do Iguašu Flughafen in Foz do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Abends an den Cataratas do Iguašu Tropical das Cataratas Wasserkraftwerk Itaipu Wasserkraftwerk Itaipu Wasserkraftwerk Itaipu Wasserkraftwerk Itaipu Wasserkraftwerk Itaipu Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Cataratas do Iguašu - argentinische Seite Was unsere Digicam alles kann, erstaunlich! Oberhalb der Cataratas - argentinische Seite Oberhalb der Cataratas - argentinische Seite Vom Hochwasser zerstörter Steg Vom Hochwasser zerstörter Steg Vom Hochwasser zerstörter Steg Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Garganta do Diabo Norbert und Micha Tropical das Cataratas Tropical das Cataratas Bild von einem Luftbild Die Vögel Tanja mit Liane Tucano im Vogelpark Tucano im Vogelpark Vogel mit Sporn Große Eidechse ;-) Kaimane Schmetterlingskaiman Kaimane Straußenfütterung Der Vogel hat einen Vogel Schmetterling Schmusen Araras im Vogelpark Arara im Vogelpark Großer Vogel Arara im Vogelpark Tanja hat einen Vogel Micha hat einen Vogel Micha hat einen Vogel Kleiner Wasserfall Würgefeige Capybaras auf der Macucosafari Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Bootstour unterhalb der Iguašu Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle Letzte Eindrücke der Wasserfälle

Montag, 20.8.

Frühmorgens fährt uns Dettloff auf den Flughafen nach Sao Paulo. Zu unserem Bedauern ist der Flug eine Stunde verspätet. Der Blick auf Sao Paulo von oben ist gigantisch. Die Anschnallzeichen sind schon ausgeschalten und unter uns ist immer noch nur Stadt zu sehen. Bei der Landung haben wir sehr gute Sicht auf das Wasserkraftwerk Itaipu. Die Landebahn in Foz do Iguacu ist sehr kurz sodass es ein wenig ruckelt und der Pilot sehr stark bremsen muss. Am Flughafen werden wir von brasilianischen Musikern empfangen die Werbung für eine Show machen. Am Ausgang wartet Norbert auf uns. Er wird uns die nächsten Tage die Gegend zeigen und uns als persönlicher Reiseleiter mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Nach einer halben Stunde Fahrt durch den Nationalpark kommen wir schließlich im Hotel Tropical das Cataratas an. Micha staunt nicht schlecht als er von weitem einen kleinen Blick auf die Wasserfälle wirft. Den restlichen Tag haben wir zur freien Verfügung und können uns in Ruhe die brasilianische Seite der Wasserfälle ansehen.

Die Wasserfälle sind echt atemberaubend. Micha traut seinen Augen nicht. Die Wassermassen sind so gigantisch dass man es kaum in Worte fassen kann. Wir machen sehr viele Fotos.

Oberhalb der Wasserfälle treffen wir zum ersten Mal auf Nasenbären. Abendessen gibt es heute an der Poolbar. Das Essen ist sehr gut, jedoch war es eher eine schlechte Entscheidung. Draußen ist es nachts arschkalt. Wir hoffen, dass wir keinen Schnupfen bekommen.

Dienstag, 21.8.

Heute ist das Wetter sehr schön und warm (Wenn Engel reisen...). Heute frühstücken wir bereits um 7 Uhr, denn Norbert holt uns um 8 Uhr ab. Zuerst besuchen wir das riesige Wasserkraftwerk Itaipu auf der Grenze nach Paraguay. Im Besucherzentrum sehen wir einen Film über den Bau des Kraftwerks und die Flora und Fauna. Mit Bussen geht es weiter zum Kraftwerk und über den Staudamm. Itaipu ist das größte Wasserkraftwerk der Welt. Der Stausee ist 110 km lang und 20 km breit.

Weiter geht es mit Norbert dann in Richtung Argentinien. Die Argentinische Seite der Wasserfälle gefällt uns noch besser als die brasilianische Seite.

Wir schießen wieder jede Menge Fotos. Am Besten ist der gigantische Blick in den Teufelsschlund. Im Hotel angekommen steigen wir auf den Turm des Hotels wo wir einen sehr schönen Ausblick auf die gesamten Wasserfälle haben. In der Hotelbar gönnen wir uns einen Drink.

Abends holt uns Norbert wieder ab. Wir gehen wir in die große Rafain Show. Hier gibt es ein tolles Buffet, dazu führen Künstler aus Brasilien, Argentinien und Paraguay landestypische Gesänge, Traditionen und Tänze vor.

Mittwoch, 22.8.

Bei strahlendem Sonnenschein stehen der Vogelpark und die Macuco-Safari auf dem Programm.

Wir streicheln Tukane und trauen uns in eine Voliere mit ca. 30 freifliegenden Papageien. Es ist sehr spannend und wir sind froh heil raus zu kommen.

Anschließend fahren wir mit Norbert zur Macuco-Safari. Die Safari beginnt mit einer Elektrobahn durch den Urwald. Der Reiseführer zeigt uns viele interessante Blumen und Bäume und erklärt uns sehr viel über die einheimischen Tiere. Weiter geht es zu Fuß durch den Urwald. Wir laufen vorbei an einem kleinen Wasserfall bis runter zum Fluss. Hier beginnt der beeindruckende Teil der Safari. Wir ziehen uns Schwimmwesten an und steigen in ein großes Schlauchboot. Flussaufwärts geht es durch Stromschnellen bis unter die Wasserfälle. Einmal fahren direkt in einen Wasserfall hinein und werden richtig nass. Am Ufer sehen wir ein paar Wasserschweine. Nach der Safari machen wir uns wieder auf den Weg ins Hotel um die völlig durchnässten Kleider loszuwerden. Vor dem Hotel angekommen sind wir aber schon wieder trocken und sehen uns lieber noch einmal die brasilianische Seite der Wasserfälle an.

Heute fließt besonders viel Wasser die Wasserfälle hinunter. Wir sind gleich wieder nass. Umziehen hätte sich also gar nicht gelohnt. Oberhalb der Wasserfälle essen wir noch eine Kleinigkeit zu Mittag. Die Nasenbären sind wirklich frech. Sie probieren immer wieder auf die verlassenen Tische zu springen um etwas zu ergattern. Wieder im Hotel angekommen gönnen wir uns ein paar Caipis an der Poolbar. Abendessen gibt es heute auf der Terrasse des Hotelrestaurants. Es schmeckt wirklich sehr gut. Nach dem Abendessen erkunden wir die Hotelanlage.

Donnerstag, 23.8.

Heute geht es Micha nicht so gut. Wahrscheinlich hat er gestern etwas Falsches gegessen. Er hat Fieber und Durchfall. Wir schauen uns die Wasserfälle heute nur noch von weitem an und packen ganz gemütlich unsere Koffer. Gegen Mittag werden wir von Norbert zum Flughafen gefahren wo wir jede Menge Zeit haben. Wir schauen uns auf der Besucherterrasse um und essen noch eine Kleinigkeit. Wie in Brasilien üblich hat das Flugzeug wieder Verspätung. In Sao Paulo wartet auch schon Dettloff auf uns. Nach eineinhalb Stunden kommen wir in Campinas an. Abends gehen wir gemeinsam mit Olga uns Dettloff zum Pizza Essen. Kaum zu Hause, packen wir schon wieder unsere Koffer um für den Strandurlaub in der Nähe von Recife. und für den Heimflug in einer Woche.

Dies ist unsere letzte Nacht im Hause von Simson. Wenn wir vom Strand heim fliegen werden wir den letzen Tag in Sao Paulo verbringen.